Tabletop erobert die MAG!

Aber wartet mal...Tabletop...was ist das?

Der Begriff des Tabletops ist eine Geschichte mit vielen Missverständnissen. Vor allem wegen der Bezeichnung: Während im internationalen Bereich der Begriff „Tabletop“ für jegliche Art von analogem Spiel genutzt wird: Also Brettspiele, Kartenspiele aber auch Pen & Paper Rollenspiele, so steht der Begriff in Deutschland für die sogenannten Miniature Wargames. Also taktische Konfliktsimulationen, die ohne feste Felder auf einer Miniaturenlandschaft mit aufwendig selbstbemalten Miniaturen gespielt werden.

Aber was von Beiden wird auf der Tabletop Area der MAG denn nun gezeigt? Warum einen Unterschied machen? Beides.

In der Area habt Ihr die Möglichkeit diverse Brett- und Kartenspiele anzuspielen, aber auch in das Miniaturenhobby reinzuschnuppern: Ob nun selbst den Pinsel in die Hand zu nehmen und die erste eigene Miniatur anzumalen oder um die ersten Schlachten in der Miniaturenwelt zu schlagen. Ihr knobelt gerne die perfekte Kartendeckkombo aus oder bekämpft gemeinsam Monster in Dungeons? Die Tabletop Area zeigt Euch, wie variantenreich, kreativ und unterhaltsam das analoge Spielen mittlerweile sein kann. Denn moderne Analoggames sind mittlerweile mehr als Monopoly und Zinnsoldaten Mit vielen Anspiel- und Ausprobiermöglickeiten. Nerdy aber geil.

Tickets